Facebook
Zurück zu Produkten Fragen Sie über Preis und Verfügbarkeit

DU-1(2) Schütz-Tür in der I und II Schutzklasse

Anwendung

  • am Verteilungsnetz zur Abdeckung der Nischen von Kabelverteilerschränken, ohne die Notwendigkeit, die Nische umzubauen;
  • im Bauwesen zur Abdeckung der Niederspannungs- und Schwachstrom-Infrastruktur;
  • zur Abdeckung der Wasser-Gas-Heizungs-Anlagen;
  • zur völligen Tarnung der Öffnung in einer Wand, durch Wärmedämmung der Wand oder durch Änderung der Wandkonstruktion entstanden ist.

Konstruktion der Türen

  • Tür in der Schutzklasse I oder II ausgeführt;
  • der Rahmen und die Flügel sind aus Stahl- oder Aluminiumblech gefertigt, verbunden durch Schweißtechnik;
  • Blechdicke an die Außenmaße angepasst;
  • pulverlackiert in beliebiger Farbe (RAL) und Oberflächenstruktur (z.B. holzähnliche Ausführung) von hoher Beständigkeit gegen Zerstörung und Außeneinflüsse;
  • Umrahmung von beliebigen Breite ermöglicht genaue Tarnung durch Anwendung vom Rand;
  • ein oder zwei Flügel;
  • mit einem Zylinder-Schloss oder Baskülenverschluss mit einem System-Schließzylinder geschlossen, sowie einem zusätzlichen Vorhängeschloss;
  • Innen-Türbänder mit einem zusätzlichen Anti-Aufbruch-Haken;
  • zusätzliche, im Verbindungsbereich der Türen montierte Dichtungen sichern zusätzliche Dichtheit.

Es gibt die Möglichkeit, Türen mit abgeschrägten Kanten unter beliebigem Winkel.

Montage

Die Türen werden in der Öffnung mittels Schrauben mit Spreizdübeln montiert (Durchmesser für die Größe und Gewicht der Tür ausgewählt) gemäß der Bedienungsanleitung.

Bemessungsparameter

  • MaterialStahlblech / Aluminium
  • Schutzart IP30-54
  • Stoßfestigkeitsgrad IK07-10
  • SchutzklasseI/II
  • Höhe / Breite / Tiefeunbegrenzt

Einhaltung von Normen

  • IEC/EN 60529 – „Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code)”;
  • PN-EN 62208 – „Leergehäuse für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen – Allgemeine Anforderungen”;
  • PN-EN 62262 – „Schutzarten durch Gehäuse für elektrische Betriebsmittel (Ausrüstung) gegen äußere mechanische Beanspruchungen (IK-Code)”;
  • PN-EN ISO 4628 – „Beschichtungsstoffe – Beurteilung von Beschichtungsschäden – Bewertung der Menge und der Größe von Schäden und der Intensität von gleichmäßigen Veränderungen im Aussehen – Teil 6: Bewertung des Kreidungsgrades nach dem Klebebandverfahren”;
  • PN-EN ISO 2409 – „Beschichtungsstoffe – Gitterschnittprüfung”.

Downloads