Facebook
Zurück zu Produkten Fragen Sie über Preis und Verfügbarkeit

EVB – Ladestation für elektrische Kraftfahrzeuge

MTP Golden Medal for EVB

Ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass die MTP Gold Medal Contest Jury auf der Internationalen Fachmesse EXPOPOWER 2017 unter dem Vorsitz von Prof. Prof. Dr. hab. Eng. Aleksandra Rakowska (Poznan University of Technology) hat die MTP Goldmedaille an unser neues EVB-Produkt – Ladestation für elektrische Kraftfahrzeuge vergeben.

zm_2017

Movie

EVB Ladestationen in Polen

Allgemeine Information

EVB ist eine Serie von innovativen und geschmackvollen Stationen von der Produktion der Firma PRE Edward BIEL, die zum Aufladen von elektrischen Fahrzeugen bestimmt sind.
EVB – schnelle Ladestation großer Leistung, wodurch die Ladezeit wesentlich kürzer wird. Kleine Ausmaße und modernes Aussehen passen ideal mit der Umgebung zusammen. Die Station ist zur Montage unter Hausbedingungen sowie an öffentlichen Orten vorbereitet, so wie:

  • städtische Infrastruktur und öffentliche Verkehrsmittel,
  • städtische Verkehrsmittel (z.B. Betriebshofe, Halteplätze, Taxistände),
  • am Haus gelegene sowie öffentliche Garagen,
  • Firmen,
  • Parkingplätze (z.B. Hotels, Restaurants, Krankenhäuser, usw.),
  • Standplätze an Autobahnen,
  • Tankstellen,
  • Bahnstationen,
  • Flughafen,
  • Servicestationen.

Laden

Ladeprozess Varianten

Der Ladeprozess erfolgt in zwei Varianten:

  • Laden unmittelbar aus Steckdose Typ-1, Typ 2 sowie GB,
  • Laden über einen Ladekabel abgeschlossen mit Stecker Typ-1, Typ 2 sowie GB.

1. Laden AC Typ-1 SAE J1772 sowie Typ 2 -IEC 62196-2

  • Bemessungsspannungbis 480V
  • Bemessungsstrombis 63A

2. Laden DC Typ-1 SAE J1772 sowie Typ 2 -IEC 62196-3

  • Bemessungsspannungbis 800V
  • Bemessungsstrombis 125A

3. Kombiniertes Laden AC/DC Typ-1 SAE J1772 sowie Typ-2 IEC 62196-2, IEC 62196-3

  • Bemessungsspannungbis 480V
  • 1/3-phasig vom Bemessungsstrombis 32 A(AC)/125 A(DC)

Ladezeit

Die EVB-Stationen sind für schnelles und sehr schnelles Aufladen bestimmt, deren Ladezeit des Kraftwagens entsprechend beträgt:

  • bis 125A DCin der Zeit von 15 min bis 60 Minuten
  • bis 63A ACvon 45 min bis 6 Stunden*.

*je nach der angewandten Steckdose sowie Kapazität der Batterien im Auto.

Eine zusätzliche Einsparung ist die Möglichkeit, Energie aus der Sonne zu schöpfen. Wir schlagen auch EVB-Stationen kleinerer Leistung vor, ohne die Notwendigkeit den Tarif beim Stromversorger zu ändern. Wir bieten die Möglichkeit an, die Stationen aus Photovoltaik-Modulen zu speisen (100% kostenlose Energie).

Beschreibung

Außergewöhnliches Gehäuse

Das Gehäuse EVB ist aus Aluminium-Profilen gefertigt (verbunden mit speziell gefertigtem gehärtetem und lackiertem Sicherheitsglas von der Dicke bis 6 mm) von der Dicke von 1 bis 4 mm in drei Varianten:

  • unlackiert,
  • mit Beschichtung aus Pulverlack,
  • mit Beschichtung aus Isolierstoff – Schutzklasse II.

Die innovative II Schutzklasse ist durch ein völlige zweiseitige (innen und außen) Beschichtung mit deinem Isolierstoff auf eine dauerhafte und untrennbare Art und Weise mit einem Alu-Kern erreicht. Ohne die Notwendigkeit, mit zusätzlichen Lacken zu beschichten.
Elemente der Konstruktion sind miteinander auf eine sehr sorgfältige Art und Weise verbunden, um hohe Dichtheit zu sichern. Eine breite Wahl von Farben ermöglicht beliebiges Entwerfen und erlaubt die Ladenstation beliebig einzurichten.

Konfiguration

EVB ist eine moderne Station mit der Möglichkeit, eine ideale Lösung für die Anforderungen des Bestellers zu wählen, die die polnischen, europäischen und weltweiten Normen erfüllt. Wir bieten ein paar verfügbare Varianten der Konfiguration an:

  • 1. EVBmini – von max. Ladestrom 32 A AC in Unter-Putz-, Auf-Putz- und Auf-Säule-Ausführung,
  • 2. EVB – von max. Ladestrom 63A AC in freistehender Ausführung,
  • 3. EVBmax – von max. Ladestrom 125A DC in freistehender Ausführung,
  • 4. EVB-CT – von max. Ladestrom 200A DC in freistehender Ausführung/Pantograph,
  • 5. EVB-UG – von max. Ladestrom 32A AC.

Verwaltung

Die Verwaltung einer EVB-Station erfolgt über ein Display oder ein farbiges LCD-Touchpanel. Ein mit dem Touchpanel verbundener PLC-Controller arbeitet eng mit einem Messsystem sowie Abrechnung durch Münzen oder Zahlung mit Debitkarte zusammen. Es gibt auch die Möglichkeit mit keinem der oben genannten (sparsame Version).

Das LCD-Touchpanel zeigt Informationen über die nächstfolgenden Schritte zur korrekten Benutzung der Station. Während eines Netzausfalls erfolgt ein automatisches Abschalten des Versorgungssystems, was sich auf eine sichere Benutzung überträgt sowie das Risiko eliminiert, die Batterien im Fahrzeug zu beschädigen.

Parameter des LCD-Touchpanels:

  • Größe der verfügbaren Bildschirme von 4.3“ bis 10.2”,
  • Speicher 128MB,
  • ein am Front des Panels eingebauter MiniUSB-Port wird zum Programmieren ausgenutzt,
  • vier COM-Ports RS232, 2xRS485, Ethernet,
  • Unterstützung von RTC, Anmelden, Alarme und Rezepturen,
  • Versorgung 24VDC.

Kommunikation

Die EVB-Ladestationen können mit einem Modem mit SIM-Karte mit der Möglichkeit einer beiderseitigen Kommunikation ausgestattet sein, sie stellen u.a. Informationen über Ladepunkte, ihre Verfügbarkeit sowie Verteilung auf einer interaktiven Straßenkarte zur Verfügung.

Messsystem

Die EVB-Stationen können mit Messsystemen für Eigenbedarf oder Abrechnungssysteme für den Energiebetreiber ausgestattet sein, als auch mit beiden Systemen auf einmal.

Einschalten des Systems

Das Einschalten des System von der EVB-Station wird in ein paar Varianten je nach Bedarf des Kunden gefertigt:

  • Münzeneinwurf in beliebiger Währung – Der Münzeneinwurf schaltet das System für eine bestimmte Energiemenge in kWh ein. Die Menge von kWh Laden abhängig vom Betrag – eingestellt für individuelle Bedürfnisse des Kunden,
  • mobile Anwendung – Bluetooth-Kommunikation. Die Bluetooth-Anwendung schaltet das System durch Einführung vom PIN-Code ein,
  • RFID-Karte – die das System während des Anlegens der Karte ein- und beim nochmaligen Anlegen ausschaltet,
  • Zahlung mit einer Zahlungskarte (kontaktlos) – die es erlaubt, für die gewählte Menge von kWh oder für den Betrag zu zahlen, für den wir unser Fahrzeug bei der EVB -Station aufladen wollen; den Betrag stellen wir auf einem farbigen LCD-Touchpanel ein.

Die Software ermöglicht entsprechende Sätze für kWh einzustellen.

In der EVB-Station sind Schutzeinrichtungen eingesetzt worden, die das Sicherheitsniveau der Benutzung erhöhen. Einen PIN-Code sowie eine RFID-Karte besitzen die Personen, die eine Genehmigung haben, die Station zu benutzen. Das schützt vor Aufladen durch Dritte (eine Lösung für Firmen, deren Mitarbeiter ihre Autos an öffentlichen und allgemein zugänglichen Stellen parken).

Montage

Die EVB-Ladestation kann sich in jeden Ort einpassen, durch die Möglichkeit einer individuellen Entwerfung des Gehäuses sowie die Anpassung an die vorhandnen Bedingungen. Die EVB-Ladestation kommt in fünf Hauptvarianten der Montage vor:

  • freistehend – bis 125A (100 kW) DC sowie bis 63A (43 kW) AC befestigt auf einer Beton-Standplatte, die sich auf eine leichte Art und Weise an eine beliebige Ausstattung anpasst ( Pflasterwürfel, Steinpflaster, Betonplatte),
  • auf Säule – bis 63A (43 kW) AC – befestigt an eine Säule vom beliebigen Durchmesser,
  • auf Putz – bis 32A (22 kW) AC – befestigt an Wand mit Hilfe von speziell profilierten Haltern, die hinter der Gehäusefassade verkleidet sind,
  • unter Putz – bis 16A (11 kW) AC – kleines Gehäuse in einer Nische versteckt,
  • unterirdisch/ausschiebbar – bis 32 A (22 kW) AC – in einem Schacht von hohem IP versteckt, der aus recyclebarem Material gefertigt ist, mit der Möglichkeit, das Gehäuse der Station jeweils mit Hilfe von Servomotoren auszuschieben.

Technische Parameter:

  • Bemessungsspannung230/400V
  • Bemessungsspannung der Isolierung500/690V
  • Bemessungsfrequenz50 Hz
  • Steh-Stoßspannung8 kV
  • Ladeleistung3,6-11-22-43-100 kW
  • Schutzart IPbis 65
  • Stoßfestigkeitsgrad IK10
  • SchutzklasseI/II

Einhaltung von Normen

Das Gehäuse erfüllt höchste Qualitätsanforderungen sowie erfüllt die folgenden Normen:

  • PN-EN 61439-1:2011,
  • PN-EN 61439-5:2011,
  • PN-EN 50274:2004,
  • PN-EN 62208:2006,
  • PN-E 05163,
  • PN-EN 60695-11-10:2014,
  • PN-EN ISO 14040:2009,
  • PN-EN ISO 14044:2009.

Das Gehäuse ist gegen Umwelteinflüssen beständig, insbesondere gegen UV-Strahlung (Indexzahl 0) sowie saure Regen, hohe Temperaturen und Glühhitze; gefertigt gemäß der Norm für Alterungsprüfungen PN-EN 61439-1:2011

Downloads