Facebook
Zurück zu Produkten Fragen Sie über Preis und Verfügbarkeit

FIREBOX Feuerschutz-Schaltanlagen, Gehäuse EI

Anwendung

  • Brandschutz von allen Anlagen, u.a. von Brandschutz-Systemen, Automatik und elektrischen Geräten gegen Folgen der sehr hohen Temperatur, beim Brand in allen Arten von Gebäuden;
  • Beschränkung der Baukosten und Reduzierung der Fläche des Gebäudes, die zur Absonderung der Brandzone notwendig ist;
  • Sicherung eines Sicherheitssystems von Objekten durch Zurückhaltung vom Flammendruck sowie heißen Gasen;
  • Sicherung von Geräten der Industrieprozesse in schweren Betriebsbedingungen (hohe Temperatur, Gase);
  • sichert eine Feuerdichtheit sowie thermische Isolierung im Bereich von 40 – 140 Grad C. drinnen des Gehäuses bei der Umgebungstemperatur über 1000 Grad C.

Vorteile

  • Das System von Schaltanlagen in Gehäusen FIREBOX ist eine ideale Kleinausmaß-Lösung; sie bietet Brandschutz-Absicherung für alle Anlagen, Geräte, Geräte sowie Systeme der Gebäudesicherheit sowie Industrieobjekte gegen hohe Temperatur (bis 1000 Grad C.) sowie Eindringen der Gase während des Brandes. Drinnen des Gehäuses hält sich die Temperatur von 40 bis 140 Grad C.
  • Das Gehäuse ermöglicht die Wahl und Anwendung von beliebigen Geräten, dank der Möglichkeit, es in beliebigem Ausmaß auszuführen. Die Anwendung von speziellen Grommets ermöglicht die Einführung von Kabeln mit verschieden Querschnitten.
  • Dank den Gehäusen FIREBOX reduzieren wir Baukosten und sparen die Fläche des Objekts, die zur Absonderung des Brandzone notwendig ist.

Aufbau

Die Konstruktion von FIREBOX ist restriktiven Anforderungen nachgekommen. Sie wird jeweils individuell für die Bedürfnisse des Kunden entworfen.

Das Gehäuse ist aus einpaar Schichten von entsprechend profiliertem Stahlblech gefertigt, verbunden durch Schweißen. Zwischen den Schichten befindet sich eine thermische Schicht, von entsprechender Struktur und Dicke, die für die Zurückhaltung der hohen Temperatur im Laufe des Brandes verantwortlich ist.

Die Konstruktion von FIREBOX wird in einer Ausführung zum Auf-Putz- und Unter-Putz-Einbauen ausgeführt. Es wird mit Pulverlacken in beliebiger Farbe gemäß der RAL-Palette bemalt.

Dach und Grundlage

Der Aufbau des oberen Teils und der Grundlage des Gehäuses FIREBOX ermöglichen einfache und sichere Einführung von Leitern durch zweitteilige Stahl-Grommets, sie erlauben die Einführung von Leiteradern mit den Querschnitten von 1,5 mm² bis 240 mm². Eine notwendige Bedingung nach der Einführung der Verkabelung ins Gehäuse ist die Abdichtung der Grommets mit einer zusätzlichen Packung, Band oder Isolierschnur, gemäß Empfehlungen.

Vordere Abdeckung (Tür)

Vordere Abdeckung (Tür) ist genau auf dieselbe Art und Weise wie die Wand und der Rücken des Gehäuses gefertigt, wodurch eine regelmäßige Zerlegung der Temperatur auf der ganzen Konstruktion gesichert und ihre Zunahme drinnen des Gehäuses beschränkt wird.

Die Vorderabdeckung ist völlig demontierbar, wodurch die Arbeiten innerhalb des Gehäuses leicht geführt werden können. Die Abdeckung besitzt ein System zum Blockieren der Möglichkeit, das Gehäuse während eines Brandes undicht zu machen, sowie Haken zur Regulierung des Anpressdrucks um bessere Dichtheit zu erreichen.

Die Abdeckung ist mit Haken mit eingebautem Schloss mit Schlüssel in beliebigem System oder einem Vorhängeschloss ausgerüstet.

Montage

Das für Wandmontage bestimmte Gehäuse wird mit Hilfe von Wandhaltern auf beiden Seiten des Gehäuses befestigt, die mit Öffnungen für eine Schraube M10-16 ausgestattet sind, der Abstand der Halter ist beliebig.

Die Bedingung, den entsprechenden EI Grad des Gehäuses zu erlangen, ist die Ausführung von Vollabdeckungen oben/unten der Kabelleitungen/-Schächte und Verkabelung, die zum FIREBOX Gehäuse zuführen, je nach der Auf-Putz- oder Unter-Putz-Version. Die Abdeckungen sollen aus feuerbeständigen Trennwänden ausgeführt werden, gemäß der für der jeweiligen Anwendungen bearbeiteten technischen Dokumentation sowie gemäß Technisch-Bau-Vorschriften.

Die an das Gehäuse grenzenden Abdeckungen müssen eine Feuerbeständigkeits-Klasse nicht schlechter als das angewandte Gehäuse besitzen. Die Abdeckungen sollen mit der Konstruktion des Gebäudes gemäß den Anforderungen des Herstellers von den Abdeckungen verbunden werden. Die Dicke der Abdeckung ist von der entsprechenden Feuerklasse abhängig.

Die Wahl des FIREBOX Gehäuses wird jeweils auf Grund der individuellen technischen Vereinbarungen durchgeführt.

Ausrüstung

Die Ausrüstung wird jeweils für die Bedürfnisse des Kunden in beliebigem Umfang aller Niveaus sowie Spannungsarten ausgewählt. Das Gehäuse kann mit Modulen von beliebigen Ausmaßen sowie Stromgrößen ausgerüstet werden.

Downloads