Facebook
Zurück zu Produkten Fragen Sie über Preis und Verfügbarkeit

RB Baustellen-Schaltanlagen

Anwendung

  • Stromversorgung einer Baustelle, renovierter Objekte, Freilicht-Veranstaltungen und anderer Abnehmer, die vorläufig Elektroenergie benutzen;
  • Verteilung der Elektroenergie sowie Absicherung der Elektrogeräte gegen Folgen von Kurzschlüssen und Überlastungen an der NS-Seite;
  • Messung des Energieverbrauchs;
  • für NS-Netze des Typs: TN-S, TN-C, TN-C-S.

Ausrüstung

Gehäuse

Thermohärtender Kunststoff

Das Gehäuse ist aus Kunststoff SMC mit der Schutzart IP 44 oder 54 gefertigt. In der II Schutzklasse, mit Brennbarkeitsklasse von HB bis V0, in der Farbe RAL 7035, mit der Möglichkeit einer zusätzlichen Lackierung zur Sicherung der vorübergehenden Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse und UV-Strahlung.

Aluminium-Gehäuse OU-1S / Stahl-Gehäuse OU-1(2)

Das Gehäuse ist aus Stahl- oder Aluminium-Blech gefertigt (Verbindung durch Schweißen oder Nieten). Pulverlackiert in beliebiger Farbe. Der Ausmaß ist der Art, Anzahl der Ausrüstung sowie den individuellen Bedürfnissen des Kunden angepasst. Das Gehäuse weist hohe Beständigkeit gegen Degradation, Umwelteinfluss und UV-Strahlung auf.

Das Gehäuse ist in der Schutzart I und II ausgeführt.

II Schutzklasse des Gehäuses ist durch Auftragung einer zusätzlichen Isolierschicht erreicht, die auf eine dauerhafte Weise auf der Innenfläche des Gehäuses ausgekleidet ist. Die Schichtdicke sichert einen entsprechenden Isolierungsgrad.

Durch die Anwendung eines Belüftungs-Labyrinthes ermöglicht die Belüftung einen ständigen Luftdurchfluss bei gleichzeitiger Eliminierung eindringender Verschmutzungen und ansammelnden Wassers und Feuchte.

Die Tür mit Innen-Türbändern mit einem Anti-Aufbruch-Haken sowie einer Mehrpunkten-Verriegelung, einem mit Vorhängeschloss oder System-Schließzylinder geschlossenen Baskülenverschluss.

Montageelemente

  • Montageprofile – aus Stahl, gelocht, an die Konstruktion des Gehäuses montiert;
  • Montageplatte – aus Kunststoff oder verzinktem Stahl, auf senkrechten aus verzinktem Blech für Isolatoren der Strompfade ausgeführten Montageprofilen montiert;
  • Kabelschellen mit einem Montagebalken;
  • Verdeckungsplatten – gefertigt aus Kunststoffplatten oder Metallblechen, an die Konstruktion des Gehäuses montiert.

Geräte

Wir verwenden Geräte von vielen führenden und bewährten Herstellern.

Die Schaltanlagen werden mit den folgenden Geräten ausgerüstet: Sicherungs-, Trenn-, Mess-, Signal-, Schalt- und Kommunikations-Geräte sowie andere zusätzliche Elemente an individuelle Kundenbedürfnisse angepasst.

Speisemodul

  • Lasttrennschalter (Sicherungslastschalter) oder Leistungsschalter (bis 910 A), der die Möglichkeit hat, die Ausschaltung unter Belastung zu sperren, sowie einen Manipulations-Handgriff an der Tür des Gehäuses besitzt, verfügbare Geräte: RA, FWA, RBK, andere;
  • kabelartige Speisung gefertigt, Klemmen vom Typ V für zwei Kabel mit Querschnitt bis 240mm²;
  • Möglichkeit der Speisung weiterer Schaltanlagen im Durchlauf;
  • Kabelschellen, Einführung der Kabel von unten der Schaltanlage;

Steckdosen-Modul

  • 3-phasige Sicherungs-Trenn-Lastschalter: 160 A;
  • 3-phasige Trenn-Steckdosen; 16 A, 32 A, 63 A, 125 A;
  • 1-phasige Trenn-Steckdosen; 16 A;
  • separierte Steckdosen;

Modul der Schutzeinrichtungen

  • Fehlerstrom-Leistungsschalter bis 63 A;
  • Überstrom-Schutzeinrichtungen der Steckdosen;

Modul der unmittelbaren und halbmittelbaren Messung

  • Messtafel an die Montage von Zähler Wirk- und Blind-Energie angepasst, auf einer Platte aus Isolierstoff montiert, in Dreh- oder Fest-Ausführung gefertigt;
  • Stromwandler angepasst an die Belastung, in der Klasse 0,2-1s;
  • Mess-Kontroll-Leiste zur Verbindung von Spannungs- und Strom-Kreisen des Elektroenergie-Zählers mit Sekundärkreisen der Messwandler, Montagemöglichkeit der Leiste unmittelbar an der Platte oder an der Schiene TH-35, verfügbare Geräte: Ska, LPW, andere;
  • Absicherung der Mess-Schaltung – Überstrom-Leistungsschalter mit Signalisierung;
  • Kontroll-Signalisierung – Vorhandensein der Phasen – Kontroll-Lampen;
  • Elemente an das Plombieren angepasst.

Verkabelung

  • Verkabelung der Schränke ist mit isolierten biegsamen Leitern gefertigt (LgY) von an die erforderliche Strombelastbarkeit und den Typ der Geräte angepassten Querschnitten;
  • Schiene PEN mit Einteilung in PE und N;
  • Kabel-Klemmen vom Typ V ans Anschließen des Kabels vom folgenden Querschnitt angepasst: 4x240mm².

Kennzeichnung

Die Außen-Kennzeichnung der Schaltanlagen ist in der Lasergravieren-Technik gefertigt, auf Schildern aus Metall oder aus Kunststoff von beliebigen Farben.

Zubehör

  • Untersatz RBP – ermöglicht die Schaltanlage auf einen beliebigen Platz an der Baustelle transportieren und zu stellen;
  • Thermohärtendes Fundament – den Ausmaßen des thermohärtenden Gehäuses angepasst;
  • Aluminium-Fundament FM – den Ausmaßen des Gehäuses angepasst, mit demontierbaren Vorder- und Hinter-Abdeckungen ausgerüstet;
  • Beton-Fundament FB – gebaut aus bewehrten Betonplatten, schraubenverbunden mit dem Aluminium-Gehäuse oder Thermo;
  • Kabeltasche;
  • Sockel – in Voll- oder belüfteter Version von beliebiger Höhe, auf Kabelkanal zu stellen;
  • Kabeltasche – hergestellt aus profiliertem Blech, ermöglicht Montage des Gehäuses an der Wand.

Bemessungsparameter

  • Bemessungsspannung230/400 V
  • Bemessungsspannung der Isolierung500 V
  • Bemessungsfrequenz50 Hz
  • Steh-Stoßspannung4 kV
  • Bemessungs-Dauerstrom der Hauptschienen25/40/63/100/200/400/630 A
  • Bemessungs-Dauerstrom der Abgangsschienen16/32/63/125/160 A
  • Bemessungs-Steh-Kurzzeitstrom6kA
  • Schutzart IP44-54
  • Stoßfestigkeitsgrad IK10
  • SchutzklasseI/II
  • Ausmaße der Speise-/Abgangs-Klemmen2 x 4 x 240 mm² / 4 x 240 mm²
  • NetzsystemeTN-S, TN-C, TN-C-S
  • Höhe / Breite / Tiefe unbegrenzt für Metall-Gehäuse in II Schutzklasse

Einhaltung von Normen

  • PN-EN 61439-1 – „Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen. Teil 1: Allgemeine Festlegungen”;
  • PN-EN 61439-4 – „Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen – Teil 5: Schaltgerätekombinationen in öffentlichen Energieverteilungsnetzen”;
  • PN-EN 60529 – „Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code)”;
  • PN-EN 62208 – „Leergehäuse für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen – Allgemeine Anforderungen”;
  • PN-EN 62262 – „Schutzarten durch Gehäuse für elektrische Betriebsmittel (Ausrüstung) gegen äußere mechanische Beanspruchungen (IK-Code). (IDT PN-EN 50102:2001)”;
  • PN-EN ISO 4628 – „Beschichtungsstoffe – Beurteilung von Beschichtungsschäden – Bewertung der Menge und der Größe von Schäden und der Intensität von gleichmäßigen Veränderungen im Aussehen – Teil 6: Bewertung des Kreidungsgrades nach dem Klebebandverfahren”;
  • PN-EN ISO 2409 – „Beschichtungsstoffe – Gitterschnittprüfung”.

Downloads