Facebook
Zurück zu Produkten Fragen Sie über Preis und Verfügbarkeit

RSS-24w/630 MS-Schaltanlage 24kV in Luftisolierung

ANWENDUNG

Die Schaltanlage vom Typ RSS-24w/630 ist für Anwendung in Transformatorenstationen bestimmt, als auch in Mittelspannungs-Kabelverteilerschränken insbesondere dort, wo Lösungen mit der Isolierung SF6 unzulässig sind.

VORTEILE

Ein Vorteil der Schaltanlage ist ihre kompakte Anordnung mit den Ausmaßen 750mm breit; 950mm tief; 1600mm hoch. Die hintereinanderliegende Aufstellung der Lastschalter und Erdungsschalter ermöglicht eine leichte Anordnung der An- und Abschaltung, ohne ein Antriebsübertragungs-System anwenden zu müssen.

In der Schaltanlage wurden feste Trennwände eingesetzt, die dem Bedienungspersonal Zugang zu den unter Spannung stehenden Elementen unmöglich machen. In dieser Anordnung hat man die in der Lastschalter-Schaltung allgemein verwendete Isolierungs-Trennwand eliminiert, die im Falle eines notwendigen Zugangs zum Schaltfeld manuell zwischen die Kontakte des Lastschalters eingeschoben wird. Das erleichtert die Bedienung des Schaltfeldes.

Die Türen der Lastschalter- und Kabel-Abteile werden auf ein System von Haken angebracht, deren Konstruktion ihre leichte und zuverlässige Schließung durch ihre Selbstausrichtung ermöglicht. Die Verwendung der auf Haken angebrachten Türen ermöglicht einen leichten Zugang nach innen des Feldes, besonders in Kabelverteilerschränken. Die verwendeten Schauöffnungen in den Türen ermöglichen eine eindeutige visuelle Bestimmung der Stellung von Trennmessern des Lastschalters und des Erdungsschalters. Ein System von mechanischen Sperren verhindert die Ausführung von falschen Schaltungstätigkeiten, sowie sichert vor Erlangung des Zugang zum Feld vor der Abschaltung der Spannung und Schließung des Erdungsschalters.

Durch relativ geringe Ausmaße der Schaltfelder können sie Verteileranlagen ersetzen, in denen Gasisolierung eingesetzt worden ist (SF6), wobei der mit der Kontrolle und Verwertung des Gases SF6 verbundene Prozess eliminiert wurde.

AUSRÜSTUNG

Das Gehäuse ist aus Aluzinc-Blech gefertigt, verbunden durch Niet- sowie Schrauben-Verbindungen, die Konstruktion des Gehäuses ist so gefertigt, um einen leichten Zugang zu den Geräten zu ermöglichen, wodurch höhere Sicherheit sowie eine intuitive Bedienung während der Installations- und Betriebs-Arbeiten erreicht wird. Ein System von mechanischen Sperren verhindert die Ausführung von falschen Schaltungstätigkeiten, sowie das Entfernen der Abdeckung vor der Abschaltung der Spannung und Schließung des Erdungsschalters.

In der Schalteinheit eingesetzt wurden Lastschalter vom Typ NAL 24 von der Firma ABB angewandt, in Luftisolierung. Die Schaltfelder sind in Bogenschutz-Ausführung hergestellt.

Das grundlegende Feld ist ein Linear-Feld, andere Varianten der Felder werden nach Absprache mit der Firma angebotenen.

BEMESSUNGSPARAMETER

  • Bemessungsspannung24 kV
  • Bemessungsfrequenz50 Hz
  • Prüfspannung von der Netz-Frequenz50 kV
  • Blitz-Stoß-Prüfspannung125 kV
  • Bemessungs-Dauerstrom630 A
  • Bemessungs-Stehstrom16 kA (3 s.)
  • Bemessungs-Steh-Stoßstrom40 kA
  • Beständigkeit gegen Einwirkung vom internen Bogen16 kA (1 s.)
  • Schutzart IP3X
  • Höhe / Breite / Tiefe1600/550-615/1000 mm

EINHALTUNG VON NORMEN

  • PN-EN 62271-200:2012 – “Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen – Teil 200: Metallgekapselte Wechselstrom-Schaltanlagen für Bemessungsspannungen über 1 kV bis einschließlich 52 kV”.

Downloads