Facebook
Zurück zu Produkten Fragen Sie über Preis und Verfügbarkeit

SON-R Stromsparende Straßenbeleuchtungs-Schaltschränke

Anwendung

  • fortgeschritten, Fernsteuerung sowie Aufsicht über Straßenbeleuchtung mit Hilfe von einem komplexen Verwaltungssystems;
  • Reduzierung des Energieverbrauchs in der Beleuchtung;
  • Messung und Verteilung der Elektroenergie sowie Absicherung der Beleuchtungskreise von Straßen und Verkehrssträngen, öffentlichen Bereichen, Autobahnen, Industriebetrieben;
  • für NS-Netze vom Typ: TN-S, TN-C, TN-C-S.

Ausrüstung

Gehäuse

Thermohärtender Kunststoff

Das Gehäuse ist aus Kunststoff SMC mit der Schutzart IP 44 oder 54 gefertigt. In der II Schutzklasse, mit Brennbarkeitsklasse von HB bis V0, in der Farbe RAL 7035, mit der Möglichkeit einer zusätzlichen Lackierung zur Sicherung der vorübergehenden Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse und UV-Strahlung.

Metall-Gehäuse OU-1S

Das Gehäuse ist aus Stahl- oder Aluminium-Blech gefertigt (Verbindung durch Schweißen oder Nieten). Pulverlackiert in beliebiger Farbe. Der Ausmaß ist der Art, Anzahl der Ausrüstung sowie den individuellen Bedürfnissen des Kunden angepasst. Das Gehäuse weist hohe Beständigkeit gegen Degradation, Umwelteinfluss und UV-Strahlung auf. Das Gehäuse ist in der Schutzart I und II ausgeführt.

II Schutzklasse des Gehäuses ist durch Auftragung einer zusätzlichen Isolierschicht erreicht, die auf eine dauerhafte Weise auf der Innenfläche des Gehäuses ausgekleidet ist. Die Schichtdicke sichert einen entsprechenden Isolierungsgrad.

Durch die Anwendung eines Belüftungs-Labyrinthes ermöglicht die Belüftung einen ständigen Luftdurchfluss bei gleichzeitiger Eliminierung eindringender Verschmutzungen und ansammelnden Wassers und Feuchte.

Die Tür mit Innen-Türbändern mit einem Anti-Aufbruch-Haken sowie einer Mehrpunkten-Verriegelung, einem mit Vorhängeschloss oder System-Schließzylinder geschlossenen Baskülenverschluss.

Ausrüstung

A. Speise-Mess-Teil

  • Vorzählersicherung – Sicherungs-Lastschalter, Überstrom-Ausschalter bis 63A (1P, 3P) andere den Anforderungen des Abnehmers angepasste Schutzeinrichtungen;
  • Speise-Klemmleiste vom Querschnitt bis 4/5 x 35mm² (TN-S, TN-C), Schrauben- oder Inbuss-Anpresselement;
  • Überspannungs-Schutzvorrichtung;
  • Messtafel an die Montage von 1- oder 3-phasigen Zählern der Wirkenergie angepasst;
  • Platz für ein Modem, Tarifschaltuhr;
  • Abdeckungsplatten an die Anbringung der Plomben angepasst;
  • Tasche für Dokumente;
  • Kabelklemmen vom Typ V (VLM) oder M (Schraube) für den Speisekabel – 2x4x240 mm², für den Abgangskabel – 4x120mm²;
  • Kabelschellen.

B. Schalte-Abgangs-Teil

  • Kasten-Sicherungslastschalter – Haupt-Sicherung des Schalte-Abgangs-Teils, zur Erlangung einer sichtbaren, für Instandhaltungsarbeiten notwendigen Unterbrechung;
  • Niederspannungs-Stromwandler – Messung von Parametern (A, V, P, Q, S, cos), an die Klemmen des Controllers angesteckt;
  • Controller der Straßenbeleuchtung und Steuerungssystem eines ausgewählten Herstellers – fortgeschrittene Steuerung und fernbediente Aufsicht über die Beleuchtung sowie Steuerung der Leistungsaufnahme-Reduzierung;
  • Signalisierung und Überstrom-Schutzeinrichtungen der Steuerung – sichert eine Visualisierung des Vorhandenseins der Spannung an der Speiseseite und der Richtigkeit der Steuerung;
  • Umschalter der Betriebsart (automatische, manuelle, Kaskadenregelung);
  • Service-Steckdose 230 V, Überstrom-Sicherung der Steckdose;
  • Überspannungs-Schutzvorrichtung;
  • Beleuchtung des Schrankes – durch die an den Controller angeschlossenen Endausschaltern gesteuert;
  • Heizung des Schrankes – durch einen Thermostaten mit Einstellung der Temperatur gesteuert;
  • ein-/drei-polige Schütze mit an die Belastung angepasstem Strom, an jedem Abgangskreis oder Gruppe von Abgangskreisen installiert – Ein- und Aus-Schalten von Beleuchtungskreise in verschiedenen Konfigurationen;
  • Umschalter der Betriebsart – mit oder ohne Reduzierung – Bypass, zur Umschaltung des Schrankes auf die Betriebsart ohne (zentralen) Reduzierung;
  • Abgangskreise – Sicherungs-Lastschalter bis 160A (D01, D02, 00) oder Überstrom-Ausschalter bis 63A (1P, 3P);
  • Abgangs-Klemmen vom Querschnitt bis 5x120mm² mit Inbus-/Schrauben-Schlüssel;
  • Kabelschellen.

Ausrüstung der Schränke SON-R ist unter dem Gesichtspunkt der Anforderungen von den die Beleuchtung verwaltenden Einheiten sowie auf Wunsch des Kunden ausgewählt.

C. Teil der Leistungsaufnahme-Reduzierung (Zentralreduzierung)

Reduziergerät der Leistungsaufnahme in der 3-Phasen-Ausführung, Bereich der Leistungsentnahme: 3,5 kVA bis 120 kVA; die Spannung der Reduzierung sowie die Zeit der Reduzierung sind beliebig regulierbar.

Verkabelung

  • Verkabelung der Schränke ist mit isolierten biegsamen Leitern gefertigt (LgY) von an die erforderliche Strombelastbarkeit und den Typ der Geräte angepassten Querschnitten;
  • Schiene PEN mit Einteilung in PE und N.

Zubehör

  • Masthalter – an die beliebige Art des Freileitungsmastes angepasst;
  • thermohärtendes Fundament – den Ausmaßen des thermohärtenden Gehäuses angepasst;
  • Aluminium-Fundament FM – den Gehäuse-Ausmaßen des angepasst, mit demontierbaren Vorder- und Hinter-Abdeckungen ausgerüstet;
  • Beton-Fundament FB – gebaut aus bewehrten Betonplatten, schraubenverbunden mit dem Aluminium-Gehäuse oder Thermo;
  • Kabeltasche;

Charakteristik des Steuerungs- und Reduzierungs-Systems

Möglichkeiten des Systems

Das System ermöglicht, die Menge der verbrauchten Energie zu vermindern, dank der Verwendung von unabhängigen Arten der zerstreuten und zentralen Reduzierung, bei Einhaltung aller in Normen bestimmten Parameter der Beleuchtung. Die Lösung arbeitet mit allen Arten von Lichtquellen zusammen (Quecksilberdampf-, Natriumdampf-, Halogen-Metalldampf-, Leuchtstoff- und LED-Lampen). Das System sichert eine fortgeschrittene Steuerung und fernbediente Aufsicht über die Beleuchtung mit Hilfe des LIS-Controllers sowie zusätzlicher Module, die seine Funktionalität erweitern.

Weisen der Reduzierung von der Elektroenergie

In dem vorgeschlagenen Steuerungs-System bieten wir zwei Weise der Reduzierung vom Elektroenergieverbrauchs an.

  • zerstreute Reduzierung – erfolgt durch Anwendung eines Reduzierungs-Kontrollers, aus 1 Phase versorgt, in einer Nische im Beleuchtungsmast oder darauf montiert, Leistungsbereich ist der Leistung der Lichtquelle angepasst. Das Reduziergerät vermindert den Verbrauch der Elektroenergie schrittweise um 30 und 60% an dem gegenwärtig arbeitenden Beleuchtungsnetz mit traditionellen Einschaltsanlagen und magnetischen Ballasten. Die Modernisierung erfordert keinen Eingriff an der Lampenleuchte. Ermöglicht Zusammenarbeit mit Quecksilberdampf-, Natriumdampf-, Halogen-Metalldampf- sowie LED-Lampen. Im Falle der LED-Lampen durch die Anwendung von zusätzliche Steuerungssystemen (SC und PLC) sowie Regulierungs-Systemen (DV) können wir eine Reduktion von über 60% erreichen. Zerstreute Reduzierung ermöglicht unabhängige Steuerung jeder Leuchte, was im Falle der zentralen Reduzierung unmöglich ist. Bei LED-Leuchten ist es möglich, Bewegungsfühler anzuwenden, die auf Änderungen im Straßenverkehr fließend reagieren werden.
  • zentrale Reduzierung – erfolgt durch Anwendung eines einzelnen 3-phasigen Spartransformator- oder Transformator-Reduziergerätes, im Schrank der Straßenbeleuchtung SON-R montiert. Bereich der Leistungsentnahme: 3,5 kVA bis 120 kVA; Das Reduziergerät vermindert den Verbrauch der elektrischen Energie um 40% (je nach der Konfiguration der konkreten Struktur des Beleuchtungsneztes), Ermöglicht Zusammenarbeit mit Quecksilberdampf-, Natriumdampf-, Halogen-Metalldampf-, Leuchtstoff-Lampen. Ermöglicht eine fließende Änderung der Ausgangsspannung, Stabilisierung ihres Niveaus sowie Steuerung unabhängig für jeder Phase am Kreis. Das Reduziergerät erlaubt die Arbeit in Einzel- oder Kaskaden-Betriebsart. Das Niveau der Reduzierung sowie die Reduzierungszeit wird fernbestimmt. Die Modernisierung erfordert keinen Eingriff an der Lampenleuchte und am Mast. Keine Möglichkeiten einer unabhängigen Steuerung jeder Leuchte.

Das System sowie die präsentierten Weisen der Reduzierung werden individuell zu den Bedürfnissen des Abnehmers konfiguriert und ausgewählt.

Charakteristik des Controllers

  • Einschalten und Ausschalten gemäß der Tabelle der Sonnen-Aufgänge und -Untergänge (mögliche Änderung der Tabelle sowie des Unterschieds und der Zwischenzeiten für Einschaltung der einzelnen Kreise);
  • ermöglicht eine fließende Regulierung sowie Einstellen vom Niveau der Zentral-Reduzierung (einzelnes Reduziergerät im Schrank SON-R) oder der zerstreuten Reduzierung (Reduziergeräte im Mast und/oder in der Lampenleuchte);
  • ermöglicht den Unterschied in der Einschaltezeit, die Nachtspausen für die einzelnen Kreise zu definieren, Modifikationen der Tabelle der Einschaltungen und Ausschaltungen der Beleuchtung;
  • Fernkommunikation, über ein GSM-Modem, in der Technologie GPRS (Generierung von Alarmen sowie Informationen über die Ereignisse am Netz), besitzt die Möglichkeit SMS-Meldungen zu senden und zu empfangen;
  • eingebautes GPS-Modul, ist für Synchronisierung der Zeit aus dem Satelliten verantwortlich sowie ermöglicht eine Lokalisierung des Schrankes auf Landkarten;
  • Kommunikation mit den in Leuchten installierten Steuerungsgeräten über Netz 230V gemäß dem Standard LonWorks (PLC) sowie /oder auf dem Funkwege;
  • führt Messungen von Spannungen, Strömen, Wirkleistung, verbrauchter Energie und cos fi durch;
  • erfasst die Messwerte für die einzelnen Phasen jede Minute 30 Tage lang;
  • kontrolliert die Funktion der Schutzeinrichtungen der Kreise durch Messung der Leistung (Detektion durchgebrannter Sicherung);
  • beigefügtes Konfigurationsprogramm sowie Zugang über www-Seite, erlauben, eine vollständige Ablesung und Steuerung von den Parametern des Controllers von einem Computerplatz aus durchzuführen.

Bemessungsparameter

  • Bemessungsspannung230/400 V
  • Bemessungsspannung der Isolierung500 V
  • Bemessungsfrequenz50 Hz
  • Steh-Stoßspannung2,5 kV
  • Bemessungs-Dauerstrom der Hauptschienenbis 910 A
  • Bemessungs-Steh-Kurzzeitstrom20 kA (1 s.)
  • Bemessungs-Steh-Stoßstrom40 kA
  • Kurzschluss-Strom interner Bogenentladung16 kA
  • Schutzart IP44-54
  • Stoßfestigkeitsgrad IK10
  • SchutzklasseI/II
  • Ausmaße der Speise-/Abgangs-Klemmen240 mm² / 16 mm²
  • NetzsystemeTN-S, TN-C, TN-C-S
  • Höhe / Breite / Tiefeunbegrenzt für Aluminium-Gehäuse in der II Schutzklasse

Einhaltung von Normen

  • PN-EN 61439-1 – „Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen. Teil 1: Allgemeine Festlegungen”;
  • PN-EN 61439-5 – „Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen – Teil 5: Schaltgerätekombinationen in öffentlichen Energieverteilungsnetzen”;
  • PN-E-05163 – „Abgedeckte Niederspannungs-Schaltanlagen und -Steuereinheiten. Richtlinien für Prüfungen in Bedingungen der Bogenentladung in Folge eines Innenkurzschlusses”;
  • PN-EN 50274 – „Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen – Schutz gegen elektrischen Schlag – Schutz gegen unabsichtliches direktes Berühren gefährlicher aktiver Teile”;
  • PN-EN 62208 – „Leergehäuse für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen – Allgemeine Anforderungen”;
  • PN-EN 60529 – „Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code)”;
  • PN-EN 62262 – „Schutzarten durch Gehäuse für elektrische Betriebsmittel (Ausrüstung) gegen äußere mechanische Beanspruchungen (IK-Code). (IDT PN-EN 50102:2001)”;
  • PN-EN ISO 4628 – „Beschichtungsstoffe – Beurteilung von Beschichtungsschäden – Bewertung der Menge und der Größe von Schäden und der Intensität von gleichmäßigen Veränderungen im Aussehen – Teil 6: Bewertung des Kreidungsgrades nach dem Klebebandverfahren”;
  • PN-EN ISO 2409 – „Beschichtungsstoffe – Gitterschnittprüfung”.

Downloads